Interference Cube, Basel, 2003
Eidgenoessischer Wettbewerb fuer Kunst





Die Prototypische Raumeinheit besteht aus f√ľnf in Weisszement vorfabrizierten Betonelementen. Auf den inneren Fl√§chen des W√ľrfels bildet sich ein imagin√§res r√§umliches Kr√§ftefeld ab. Das Oberfl√§chenrelief wurde mittels Programmierung raum√ľbergreifend gestaltet. Dieses Entwurfsparadigma l√§sst sich auf komplexe Raumkonstellationen und unterschiedliche innen- und aussenr√§umliche Massst√§be √ľbertragen. Dreidimensionale Muster k√∂nnen sich im Raum ausbreiten.



Credits:
Gramazio Kohler Architects, Z√ľrich

Auftraggeber: BAK Bundesamt f√ľr Kultur
Industrie Partner: Wey Elementbau (Elementbau), Jura Cement (Weisszement), CNC Dynamix (CNC-Fräsung)