Superwood, Monte Rosa, 2008-2009
Digitale Schnitzereien Neue Monte Rosa H├╝tte




Auf 2883 Meter ├╝ber dem Meer entsteht eine neue Bergh├╝tte des SAC. Geplant von der ETH Z├╝rich, kommen bei diesem Holzbau neueste Bautechnologien exemplarisch zum Einsatz. In dem Essbereich der Neuen Monte Rosa H├╝tte werden unter Einsatz digitaler Entwurfs- und Fabrikationsmethoden die traditionell zur Verzierung eingesetzten Holzschnitzereien neu interpretiert. In der Holzindustrie geh├Ârt der Einsatz computergesteuerter Abbundmaschinen zum Standard. Diese Maschinen l├Ąngen die einzelnen Balken im richtigen Winkel ab und bringen die f├╝r die Verbindung notwendigen Schlitze und Bohrungen ein. ├ťber ┬źdigitale Schnitzereien┬╗ wird dieser Arbeitsschritt erweitert und die M├Âglichkeiten digitaler Fabrikation direkt am Tragwerk sichtbar.
Die Schnitzereien zeichnen die architektonischen Elemente des Essbereichs nach und ziehen sich zugleich als r├Ąumliche Gestaltung durch das gesamte Geschoss. Virtuell definierte im Raum gesetzte Kraftfelder zeichnen sich als Linien an den physischen Begrenzungsfl├Ąchen der Decke und dem Stabwerk ab, brechen sich an den Kanten und umfliessen so den gesamten Raum. Die Ornamentierung der Balken verbindet Innovation mit Tradition in einem sinnlich erfahrbaren Erlebnis.



Credits:
Gramazio Kohler Architects, Z├╝rich

In Zusammenarbeit mit: Studio Monte Rosa, ETH Zurich
Auftraggeber: ETH Z├╝rich und der Schweizer Alpen-Club SAC
Mitarbeiter: Tobias Bonwetsch (Projektleitung), Ralph Baertschi