Zellwegerpark Illumination, Uster, 2010-2011
Interactive lighting



English translation coming soon...

Für den von Schweingruber Zulauf Landschaftsarchitekten neu gestalteten Zellwegerpark in Uster haben wir haben in Zusammenarbeit mit iart interactive eine weitere interaktive Leuchte entwickelt, die auf die Annäherung von Passanten und die Umgebungstemperatur reagiert.
Die Leuchte ist eine Weiterentwicklung der Stadtparkbeleuchtung die wir bereits 2008 fĂĽr die Stadt Uster realisiert haben, erfĂĽllt jedoch im Zellwegerpark nicht so sehr die Funktion einer Wegbeleuchtung, sondern ist als ein den Weg begleitendes Leuchtobjekt zu verstehen.
Insgesamt 17 Leuchten säumen den Wegrand des Fussgängerwegs südlich des Weihers. Durch ihre asymetrische liquide Form und ihre klare Ausrichtung zum Weg hin werden Sie je nach Blickwinkel unterschiedlich wahrgenommen. Im Ruhezustand glimmen sie in einem sanften Lichtspiel zwischen einer temperaturabhängigen Grundfarbe und einer weissen Spitze, so als würden sie atmen. Sobald sich ein Passant nähert, nimmt die Lichtintensität zu, die Leuchte glüht für einen kurzen Moment auf, und sinkt langsam wieder in den Ruhezustand zurück.
Neben der Interaktion mit den Passanten verändert sich die Leuchte auch übers Jahr. Je nach Aussentemperatur ändert sie Ihre Farbe und leuchtet im Winter in kühlen Tönen, im Sommer in warmen, kräftigen Farben.



Credits:
Gramazio Kohler Architects, Zurich

In cooperation with: iART Interactive AG
Client: City of Uster
Collaborators: Sarah Schneider (project lead)
Selected experts: iart interactive ag (luminaire development),
Schweingruber Zulauf Landschaftsarchitekten(landscape architecture)
Selected contractors: tegoro solutions (production and installation)